Der NIPT ist KEIN zuverlässiger Test.

hellgraues Rechteck mit dem Schriftzug „#NoNIPT – Kritikpunkt # 2“

Der NIPT hat zwar prinzipiell eine hohe Testgüte (Sensivität/Spezifität). Damit werben auch die Anbieter des Tests. Sie verschweigen jedoch, dass für die einzelne Schwangere mit einem auffälligen Testergebnis in erster Linie der prädiktive Vorhersagewert von Bedeutung ist.
Und hier gilt: Die Zahl der Schwangeren mit einem falsch-positiven Vorhersagewert ist bei allen drei Trisomien hoch. Besonders hoch ist diese Zahl bei jüngeren Frauen und bei den Trisomien 13 und 18.

Diese Tatsache wird öffentlich so gut wie gar nicht kommuniziert, der NIPT wird überall fälschlicherweise als grundsätzlich „sicher und zuverlässig“ deklariert.

Der NIPT ist kein diagnostischer Test, sondern ein Suchtest, eine Reihenuntersuchung (Screening) auf Trisomien! In den übrigen EU-Ländern wird er auch offen als ein solches Screening angeboten, nur in Deutschland hat sich das beschönigende Wort „Test“ im Sprachgebrauch etabliert.