Aufnahme der Versicherteninformation zum Nicht-invasiven Pränataltest (NIPT) in die Mutterschafts-Richtlinien

19.08.2021 – Pressemitteilung: Trotz lautem Protest aus der Zivilgesellschaft: Kassenfinanzierung des Bluttests auf Trisomien wird durchgewunken. Am heutigen Donnerstag wird der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) voraussichtlich den letzten Schritt in einem umstrittenen Bewertungsverfahren tun und die Versicherteninformation zum Nicht-invasiven Pränataltest (NIPT) mehr erfahren

Dunkelblaue Schrift auf einem hellgrauen Quadrat: Pressemitteilung, 18.03.2021: Tanz am Abgrund. Welt-Down-Syndrom-Tag 2021. Der WDST ist in Deutschland in diesem Jahr eine hochpolitische Veranstaltung. Wird es in unserer Gesellschaft künftig noch Kinder mit Trisomie 21 geben?

WDST 2021: Tanz am Abgrund

18.03.2021 – Pressemitteilung: Terminhinweis: 21.03.21 Welt-Down-Syndrom-Tag. Informationen und Ansprechpartner*innen für Ihre Berichterstattung. Welt-Down-Syndrom-Tag 2021 – Tanz am Abgrund. Etwa sieben Millionen Menschen mit Down-Syndrom gibt es auf der Welt. Der 21.03. ist jedes Jahr der Tag, an dem sie auf mehr erfahren

Dunkelblaue Schrift auf einem hellgrauen Quadrat: Pressemitteilung, 05.02.2021: Hohe Fehlerquoten und schwammige Indikation. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis fordert den Vorsitzenden des G-BA auf, den Beschluss über die Kassenzulassung des ersten vorgeburtlichen Bluttests auf eine Behinderung zurückzustellen.

Hohe Fehlerquote, schwammige Indikation

05.02.2021 – Pressemitteilung: Bluttest auf Trisomien – Hohe Fehlerquote, schwammige Indikation. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis fordert den Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Prof. Josef Hecken, in einem Offenen Brief auf, den Beschluss über die Kassenzulassung des ersten vorgeburtlichen Bluttests auf mehr erfahren

Dunkelblaue Schrift auf einem hellgrauen Quadrat: Pressemitteilung, 19.09.2021: Verbände fordern Eingreifen des Bundestages. Sie fordern das Parlament dazu auf, sich nicht länger wegzuducken. Die Frage wird drängender: Denn weitere pränatale Tests z.B. auf Mukoviszidose, sind bereits heute möglich und viele andere Tests sind in der Entwicklung und drängen auf den Markt.

Verbände fordern Eingreifen des Bundestages

19.09.2020 – Pressemitteilung: Vorgeburtlicher Bluttest auf Trisomien – Verbände fordern Eingreifen des Bundestages. Vor einem Jahr, am 19. September 2019 hatte der G-BA (Gemeinsamer Bundesausschuss) beschlossen, dass der vorgeburtliche Bluttest auf Trisomien demnächst von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird. Bezahlt mehr erfahren