Dunkelblaue Schrift auf grauem Hintergrund: Pressemitteilung – 28.09.2022: Der nicht-invasive Bluttest auf Trisomien als Kassenleistung: Kritik aus Politik und Zivilgesellschaft lässt nicht nach. Jahrestagung des Netzwerks gegen Selektion 
durch Pränataldiagnostik & des Bündnisses #NoNIPT in Berlin-Wannsee Darüber steht das Logo des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik. Unter dem Text steht: #NoNIPT, Bündnis gegen die Kassenfinanzierung des Bluttests auf Trisomien* – www.NoNIPT.de

Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: Kritik aus Politik und Zivilgesellschaft lässt nicht nach

28.09.2022 – Pressemitteilung: Jahrestagung des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik und des Bündnisses #NoNIPT in Berlin-Wannsee Vergangenes Wochenende fand unter dem Titel „Der Bluttest auf Trisomien als Kassenleistung: Selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?“ die Jahrestagung des Netzwerks gegen Selektion mehr erfahren

Dunkelblaue Schrift auf rosa Hintergrund: Dr. Dorothea Schuster, Frauenärztin aus Dresden, leitet mit drei weiteren Frauen die Arbeitsgruppe „Die Beratung soll´s richten?! Ein interprofessioneller Austausch.“ Neben dem Text steht ein Foto von Dorothea Schuster. Dorothea Schuster trägt blonde kurze Haare, eine rote Brille und lächelt. Über dem Text steht: Netzwerktagung 2022 – Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?! Darüber steht das Logo des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik. Unter dem Zitat steht: #NoNIPT, Bündnis gegen die Kassenfinanzierung des Bluttests auf Trisomien* – www.NoNIPT.de

Netzwerktagung 2022 – Dr. Dorothea Schuster

Und weiter geht es mit unserer Vorstellung der Tagungsthemen und Mitwirkenden der Netzwerktagung 2022 „Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?“ Dorothea Schuster ist Frauenärztin und Psychotherapeutin. Auf der Netzwerktagung wird sie am Samstagnachmittag gemeinsam mehr erfahren

Dunkelblaue Schrift auf rosa Hintergrund: Stephan Kruip, Bundesvorsitzender des Mukoviszidose e.V., im Gespräch: „Wie positioniert sich die Selbsthilfe zum (kassenfinanzierten) NIPT auf Trisomien und weitere Genvarianten?“. Neben dem Text steht ein Foto von Stephan Kruip. Stephan Kruip hat graue Haare, eine dunkle Brille und lacht. Über dem Text steht: Netzwerktagung 2022 – Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?! Darüber steht das Logo des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik. Unter dem Zitat steht: #NoNIPT, Bündnis gegen die Kassenfinanzierung des Bluttests auf Trisomien* – www.NoNIPT.de

Netzwerktagung 2022 – Stephan Kruip

Und weiter geht es mit unserer Vorstellung der Tagungsthemen und Mitwirkenden der Netzwerktagung 2022 „Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?“ Stephan Kruip ist Bundesvorsitzender des Mukoviszidose e.V.. Auf der Netzwerktagung wird er mit weiteren mehr erfahren

Dunkelblaue Schrift auf rosa Hintergrund: Erika Feyerabend, BioSkop, leitet auf der Tagung am Samstagnachmittag eine der 5 Arbeitsgruppen: „Gentests in der Frühschwangerschaft - ein lukratives Sicherheitsversprechen.“ Neben dem Text steht ein Foto von Erika Feyerabend. Erika Feyerabend hat dunkle kurze lockige Haare, eine dunkle Brille und lacht. Über dem Text steht: Netzwerktagung 2022 – Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?! Darüber steht das Logo des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik. Unter dem Zitat steht: #NoNIPT, Bündnis gegen die Kassenfinanzierung des Bluttests auf Trisomien* – www.NoNIPT.de

Netzwerktagung 2022 – Erika Feyerabend

Und weiter geht es mit unserer Vorstellung der Tagungsthemen und Mitwirkenden der Netzwerktagung 2022 „Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?“ Erika Feyerabend ist ein Urgestein in der Debatte um Biopolitik seit den 1980er Jahren. mehr erfahren

Dunkelblaue Schrift auf rosa Hintergrund: Tina Sander, mittendrin e.V., wird eine Podiumsdiskussion am Samstag moderieren: „Wie positioniert sich die Selbsthilfe zum (kassenfinanzierten) NIPT auf Trisomien und weitere Genvarianten?“ Neben dem Text steht ein Foto von Tina Sander. Tina Sander hat nach hinten gebundenes Haar und lächelt. Über dem Text steht: Netzwerktagung 2022 – Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?! Darüber steht das Logo des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik. Unter dem Zitat steht: #NoNIPT, Bündnis gegen die Kassenfinanzierung des Bluttests auf Trisomien* – www.NoNIPT.de

Netzwerktagung 2022 – Tina Sander

Und weiter geht es mit unserer Vorstellung der Tagungsthemen und Mitwirkenden der Netzwerktagung 2022 „Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?“ Tina Sander hat eine Tochter mit Trisomie 21 und hat vor 15 Jahren den mehr erfahren

Dunkelblaue Schrift auf rosa Hintergrund: Anthea Kuyere, Netzwerk Reproduktive Gerechtigkeit, leitet mit Taleo Stüwe auf der Tagung die Arbeitsgruppe „Der NIPT und die Forderung nach Selbstbestimmung: Für einen antiableistischen Feminismus!“ Neben dem Text steht ein Foto von Anthea Kuyere. Anthea Kuyere ist schwarz, hat schwarze lockige Haare und lacht. Über dem Text steht: Netzwerktagung 2022 – Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?! Darüber steht das Logo des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik. Unter dem Zitat steht: #NoNIPT, Bündnis gegen die Kassenfinanzierung des Bluttests auf Trisomien* – www.NoNIPT.de

Netzwerktagung 2022 – Anthea Kyere

Und weiter geht es mit unserer Vorstellung der Tagungsthemen und Mitwirkenden der Netzwerktagung 2022 „Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?“ Anthea Kyere studiert Soziokulturelle Studien in Frankfurt (Oder). Aktuell arbeitet sie an ihrer Abschlussarbeit mehr erfahren

Dunkelblaue Schrift auf rosa Hintergrund: Sarah Manteufel, KIDS Hamburg e.V., übernimmt auf der Tagung das Tagungsbüro, betreut den Büchertisch und macht Fotos. Nach der Tagung wird sie die Tagungsdokumentation zusammenstellen. Neben dem Text steht ein Foto von Sarah Manteufel. Sarah Manteufel hat mittellange dunkle Haare und lacht. Über dem Text steht: Netzwerktagung 2022 – Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?! Darüber steht das Logo des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik. Unter dem Zitat steht: #NoNIPT, Bündnis gegen die Kassenfinanzierung des Bluttests auf Trisomien* – www.NoNIPT.de

Netzwerktagung 2022 – Sarah Manteufel

Und weiter geht es mit unserer Vorstellung der Tagungsthemen und Mitwirkenden der Netzwerktagung 2022 „Der NIPT auf Trisomien als Kassenleistung: selbstbestimmte Entscheidung oder gesellschaftlich erwünschte Selektion?“ Sarah Manteufel gehört zu den wichtigen Menschen „hinter den Kulissen“ von #NoNIPT. Auf der mehr erfahren