downsyndromberlin e.V.

Logo von downsyndrom berlin e.V.

Der 2015 gegründete Verein downsyndromberlin e.V. steht für ehrenamtliches Engagement für Menschen mit Down-Syndrom, die in und um Berlin herum leben.

Im Bündnis #NoNIPT vertreten wir die Perspektive von Frauen und Männern mit Down-Syndrom und von Familien, die in der Schwangerschaft oder nach der Geburt ihres Kindes mit der Diagnose Trisomie 21 konfrontiert wurden.

Neben der Beratung und Information rund um das Leben mit dem Down-Syndrom gehören inklusive und politische Aktivitäten sowie Fortbildungen zum Down-Syndrom zu unserem Repertoire.

Die bevorstehende Kassenzulassung des NIPT auf Trisomien führt zu einer weiteren Spaltung unserer Gesellschaft. Denn zu den bereits bestehenden hohen Abtreibungsquoten steigt der gesellschaftliche Druck auf Schwangere und Familien sich zukünftig gegen Kinder mit Down-Syndrom zu entscheiden. Insbesondere Menschen mit Down-Syndrom empfinden dies als Bedrohung. Eine ethische Grundsatzdiskussion, wer in unserer Gesellschaft auch zukünftig erwünscht ist, wäre absolut notwendig! Die Anwendung des NIPT entbehrt jeglicher medizinischen Indikation. Schon allein deshalb darf es keine Kassenzulassung geben! Stattdessen benötigen wir diese und weitere Mittel für ein inklusives Zusammenleben in Bildung, Beruf und Freizeit.

Tino Clemens, downsyndromberlin e.V.

downsyndromberlin e.V. wird im Bündnis vertreten durch Tino Clemens.

Kontakt:
Tino Clemens
t.clemens@downsyndromberlin.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.downsyndromberlin.de.